Logo Logo

Zitation: Pippich, Waltraud von: Frequenzen und statistische Dispersion der Farben in 50 Bildern von Adolph Menzel. 1. Oktober 2014. Open Data LMU. https://doi.org/10.5282/ubm/data.79

Frequenzen und statistische Dispersion der Farben in 50 Bildern von Adolph Menzel
Frequenzen und statistische Dispersion der Farben in 50 Bildern von Adolph Menzel

Tabelle der Daten zu Frequenzen und zur statistischen Dispersion der Farben (Lab-Farbraum, 16 Farbklassen-Modell) in 50 Bildern von Adolph Menzel (1815-1905).

Angaben: Werktitel, Abkürzung, Frequenzen der 16 Farbwerte (Lab-Farbraum, 16 Farbklassen-Modell), statistische Range, Standardabweichung, Mittelwert, Modalwert, Modalwert 2, Position des 25%-Quartils, Median, Position des 75%-Quartils und Interquartilsabstand.

Stilometrische Bildforschung: Die Daten zu Farbfrequenzen und zur statistischen Dispersion der Farben bilden die Grundlage der Forschung nach impliziten patterns und der Detektion farbformaler Eigenschaften.

Farb-Key: Lab-Farbraum, 16 Farbklassen-Modell, Farbwert 1 (Rot) - Farbwert 16 (Dunkel). Der Lab-Farbraum approximiert die menschliche Wahrnehmung und ist geräteunabhängig. Euklidische Abstände zwischen den Farbwerten und sog. MacAdams Ellipsoide im dreidimensionalen Farbraum ermöglichen ein metrisches Skalenniveau.

Software: Redcolor-Tool, Ommer Lab, Heidelberg Collaboratory for Image Processing (HCI).

Malerei, Adolph Menzel, 19. Jahrhundert, digitale Bildanalyse, Farbanalyse, pattern detection, Stilometrie, Statistik
Pippich, Waltraud von
2014

[img] Microsoft Excel (Tabellarische Darstellung von Daten zu Farbfrequenzen und zur statistischen Farbdispersion von 50 Bildern Adolph Menzels)
Open_data_LMU_Menzel_Farbfrequenzen_01.xlsx - Eingereichte Version

500kB

DOI: https://doi.org/10.5282/ubm/data.79

Dieser auf "Open Data LMU" veröffentlichte Datensatz steht unter der "Open Database License (ODC-ODbL)" v1.0: http://www.opendatacommons.org/licenses

Beschreibung

Tabelle der Daten zu Frequenzen und zur statistischen Dispersion der Farben (Lab-Farbraum, 16 Farbklassen-Modell) in 50 Bildern von Adolph Menzel (1815-1905). Angaben: Werktitel, Abkürzung, Frequenzen der 16 Farbwerte (Lab-Farbraum, 16 Farbklassen-Modell), statistische Range, Standardabweichung, Mittelwert, Modalwert, Modalwert 2, Position des 25%-Quartils, Median, Position des 75%-Quartils und Interquartilsabstand. Stilometrische Bildforschung: Die Daten zu Farbfrequenzen und zur statistischen Dispersion der Farben bilden die Grundlage der Forschung nach impliziten patterns und der Detektion farbformaler Eigenschaften. Farb-Key: Lab-Farbraum, 16 Farbklassen-Modell, Farbwert 1 (Rot) - Farbwert 16 (Dunkel). Der Lab-Farbraum approximiert die menschliche Wahrnehmung und ist geräteunabhängig. Euklidische Abstände zwischen den Farbwerten und sog. MacAdams Ellipsoide im dreidimensionalen Farbraum ermöglichen ein metrisches Skalenniveau. Software: Redcolor-Tool, Ommer Lab, Heidelberg Collaboratory for Image Processing (HCI).

Keywords

Malerei, Adolph Menzel, 19. Jahrhundert, digitale Bildanalyse, Farbanalyse, pattern detection, Stilometrie, Statistik

Referenzen

Waltraud von Pippich: Rot rechnen, in: Grenzen und Möglichkeiten der Digital Humanities. Hg. von Constanze Baum / Thomas Stäcker. 2015 (Sonderband der Zeitschrift für digitale Geisteswissenschaften, 1), DOI: 10.17175/sb001_016.

Dokumententyp:Daten
Name der Kontaktperson:von Pippich, Waltraud
E-Mail der Kontaktperson:von.pippich at campus.lmu.de
Fakultät:Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften
Dewey Dezimalklassifikation:000 Allgemeines, Informatik, Informationswissenschaft > 004 Informatik
500 Naturwissenschaften und Mathematik
500 Naturwissenschaften und Mathematik > 510 Mathematik
700 Künste und Unterhaltung > 750 Malerei
ID-Code:79
Hochgeladen von: Waltraud von Pippich
Hochgeladen am:15. Apr. 2016 05:35
Letzte Änderungen:29. Mai 2017 09:31

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Bearbeiten