Logo Logo

Citation: Kreditscoring zur Klassifikation von Kreditnehmern. 2010. Open Data LMU. https://doi.org/10.5282/ubm/data.23

Kreditscoring zur Klassifikation von Kreditnehmern
Kreditscoring zur Klassifikation von Kreditnehmern

Die Vergabe von Privatkrediten wird von der Bonität der Kunden abhängig gemacht, also von der Bereitschaft und Fähigkeit der Kunden, die anfallenden Zins- und Tilgungsraten ordnungsgemäß zu begleichen. Ein potentieller Kreditnehmer ist dabei entweder in die Klasse der problemlosen Kreditnehmer oder in die der Problemfälle einzuordnen, bei denen eine genauere Prüfung vorzunehmen bzw. auf das Kreditgeschäft zu verzichten ist. Jeder Kreditkunde wird durch eine Reihe von Merkmalen charakterisiert, die seine persönliche, wirtschaftliche und rechtliche Sotuation kennzeichnen. Auf der Basis dieser Merkmale wird versucht, eine statistisch gesicherte Entscheidung über Vergabe oder Ablehnung des Kredits zu treffen.

,

Die vorliegende Datei enthält die Daten aus einer geschichteten Lernstichprobe, welche von einer süddeutschen Großbank durchgeführt wurde. Bei einer Grundgesamtheit von 1000 ehemaligen Kreditnehmern wurden überwiegend ordinale und nominale Untersuchungsmerkmale zur Beschreibung ihrer Lebensumstände erfasst. 30 Prozent dieser ehemaligen Kunden waren nicht in der Lage, den Kredit vereinbarungsgemäß zurückzuzahlen.

Datenarchiv Statistik
2010

[img] HTML (Dataset Details)
DETAILS.html

25kB
[img] Text (Space Separated Values)
kredit.asc

46kB

DOI: https://doi.org/10.5282/ubm/data.23

This dataset published at "Open Data LMU" is made available under the "Public Domain Dedication and License (PDDL)" v1.0 whose full text can be found at: http://www.opendatacommons.org/licenses

Abstract

Die Vergabe von Privatkrediten wird von der Bonität der Kunden abhängig gemacht, also von der Bereitschaft und Fähigkeit der Kunden, die anfallenden Zins- und Tilgungsraten ordnungsgemäß zu begleichen. Ein potentieller Kreditnehmer ist dabei entweder in die Klasse der problemlosen Kreditnehmer oder in die der Problemfälle einzuordnen, bei denen eine genauere Prüfung vorzunehmen bzw. auf das Kreditgeschäft zu verzichten ist. Jeder Kreditkunde wird durch eine Reihe von Merkmalen charakterisiert, die seine persönliche, wirtschaftliche und rechtliche Sotuation kennzeichnen. Auf der Basis dieser Merkmale wird versucht, eine statistisch gesicherte Entscheidung über Vergabe oder Ablehnung des Kredits zu treffen.

Abstract

Die vorliegende Datei enthält die Daten aus einer geschichteten Lernstichprobe, welche von einer süddeutschen Großbank durchgeführt wurde. Bei einer Grundgesamtheit von 1000 ehemaligen Kreditnehmern wurden überwiegend ordinale und nominale Untersuchungsmerkmale zur Beschreibung ihrer Lebensumstände erfasst. 30 Prozent dieser ehemaligen Kunden waren nicht in der Lage, den Kredit vereinbarungsgemäß zurückzuzahlen.

Keywords

Datenarchiv Statistik

References

Fahrmeir, L. / Tutz, G. (1994): Multivariate Statistical Modelling Based on Generalized Linear Models. Springer, New York.

Fahrmeir, L. / Hamerle, A. / Tutz, G. (1984, 1. Aufl.): Multivariate statistische Verfahren. de Gruyter, Berlin.

Fahrmeir, L. / Hamerle, A. / Tutz, G. (1996, 2. Aufl.): Multivariate statistische Verfahren. de Gruyter, Berlin.

Fahrmeir, L. / Hamerle, A. (1981): Kategoriale Regression in der betrieblichen Planung. Zeitschrift für Operations Research, 44/B, 63-78.

Feilmeier, M. / Fergel, I. / Segerer, G. (1981): Lineare Diskriminanz- und Clusteranalyseverfahren bei Kreditscoring-Systemen. Zeitschrift für Operations Research, 25/B, 25-28.

Item Type:Data
Subjects:Faculty of Mathematics, Computer Science and Statistics
Dewey Decimal Classification:300 Social sciences > 310 General statistics
ID Code:23
Deposited By: Anja Kipke
Deposited On:08. Nov 2010 07:41
Last Modified:29. May 2017 09:31

Repository Staff Only: item control page